Jana Köppe – Design Expertin für selbständige Frauen.

Finger weg davon, ein Design zu kopieren!

- Design -

Inhaltsverzeichnis

01. Einleitung

Warum dir so etwas eher schadet als nutzt

In diesem Blogbeitrag möchte ich dir erklären, warum es wirklich nichts bringt, ein Design von jemandem zu kopieren oder direkt 1:1 nachzubauen. Der Grad zwischen Inspiration und Kopie ist meistens sehr schmal, aber immer wieder sehe ich gewisse Gestaltungen, die von jemanden einfach kopiert wurden. Zusammengefasst sind es diese Punkte, die dich davon abhalten sollten, Designs zu kopieren:

Du zeigst eine visuelle Identität, die du nicht bist

Du verkörperst eine andere Identität

Dadurch vermittelst du ein falsches Bild

Persönlichkeit und Gestaltung sind nicht im Einklang

Dadurch bist du alles andere als authentisch

Du ziehst die falschen Menschen an

Du bist nicht authentisch

Du verletzt damit das Urheberrecht

02. Du zeigst nicht, wer Du wirklich bist

Niemand erkennt dich hinter dieser Maske

Ein Design zu kopieren ist ein bisschen wie Karneval. Du schlüpfst damit für den Betrachter in eine andere Rolle. Was in der fünften Jahreszeit lustig und okay ist, ist im Business aus mehreren Gründen ein fataler Fehler.

In meinen Augen müssen wir diesen Bereich von zwei Perspektiven betrachten. Natürlich ist da auf der einen Seite schon mal der rechtliche Aspekt. Auf der anderen Seite – und das sollte dir mindestens genauso wichtig sein- bringt das Klauen eines Designs (und ja, nichts anderes ist das!) dir und deinem Business überhaupt nichts

Punkt 01: Du bist einfach nicht authentisch!

Wenn wir also ein Design von jemanden anderen 1:1 nachstellen, passiert Folgendes: Du zeigst eine visuelle Identität, die überhaupt nicht für dich und dein Business konzipiert ist. Und damit ziehst du falsche Kunden an und das macht letztlich beide Seiten unzufrieden. Es ist also gar nicht smart, Farben, Elemente, Schriften und Bilder nachzubauen, wenn du nicht weißt, wie diese auf den Betrachter wirken. Wie ich dir oben schon erzählt habe, geht es bei einem guten Design darum, deine Persönlichkeit abzubilden. Du kannst es damit vergleichen, wenn Menschen auf einmal andere Menschen „nachmachen“ in ihrer Sprache, ihrer Kleidung und ihrem Auftreten. Weißt du, was ich meine? Das ist einfach Fake. Mir fällt da der legendäre Auftritt von Hape Kerkeling als Königin Beatrix ein. Kennst du die Geschichte? Hape Kerkeling fährt als Königin Beatrix der Niederlande verkleidet mit einem Wagen samt Chauffeur am Schloss Bellevue beim Bundespräsidenten vor - und täuscht zunächst selbst die Sicherheitskräfte. Und doch, Hape kann so wunderbar die Rolle verkörpern, er bleibt Comedian und wird, ganz gleich wie perfekt er sich nach außen in die Rolle einfügt, niemals Königin sein. Das ist für alle Zuschauer lustig, das war es aber auch. Und eine Lachnummer willst du doch wohl nicht sein, oder? Meistens bleibt auch genau dann der Erfolg aus. Warum? Weil deine Gestaltung nicht im Einklang mit deiner Persönlichkeit ist. Menschen merken das!

Punkt 02: Rechtlich ganz dünnes Eis

Wo Inspiration aufhört und Kopieren und Design-Klau anfängt, ist oft ein schmaler Grad und letztlich immer eine Einzelfallentscheidung. Allerdings können da sehr schnell Schadensersatzansprüche oder Unterlassungsklagen drohen. Von dem moralischen Aspekt, was das über dich und dein Business aussagt, rede ich gar nicht erst.

03. Verarsche deine Kunden nicht

Zeig dich und keine falschen Tatsachen

Auch für dein Gegenüber ist das eine uncoole Sache, denn er bekommt mittels deinem Design einen Eindruck von dir und deinem Business. In diesem Fall wäre der dann aber nicht von dir, sondern von jemand anderem. 

Lass mich dir ein Beispiel geben: Du bist eine eher zurückhaltende und introvertierte Persönlichkeit. Du zeigst dich mit deiner visuellen Gestaltung als jemand, der so richtig auf die Kacke haut. Wenn Menschen dich dann in echt kennen lernen, fällt die Maske. Der Schock sitzt. Und Menschen merken dann „wie du wirklich bist“, somit hast du das Vertrauen geschädigt.

04. Geh mit deiner Einmaligkeit nach draußen

Wie gutes Design tatsächlich entsteht

In meiner Welt wird eine visuelle Klammer definiert, basierend auf deinem Markenkern. Deine Werte, Deine Unternehmensphilosophie und Grundansätze werden abgebildet. Eine visuelle Gestaltung wird nicht per Zufallsgenerator erstellt und du kannst sie auch nicht mit den neusten Lottozahlen gewinnen. Es geht immer darum, deine Identität abzubilden, damit du potenzielle Kunden begeistern kannst, weil sie eine Schnittmenge zwischen sich selbst und dir herstellen können. Das ist dann ein Match!

04. Schlusswort & Fazit

Du siehst, auf allen Ebenen ergibt das Kopieren eines Designs überhaupt keinen Sinn. Vielmehr solltest du dich, wenn dir ein Design gefällt, damit auseinandersetzen, was genau du daran gut findest. Denn wenn uns ein fremde Gestaltung besser gefällt als die eigene, liegt das immer nur an einem Punkt: der andere vermittelt damit ein Gefühl, dass du auch gerne zeigen würdest, es aber gerade noch nicht tust.

Ich hoffe dieser Beitrag hat dir gefallen und verschafft dir mehr Klarheit.

Trage deinen Fingerabdruck in die Welt® 

Du willst noch mehr?

Booste deine Webseite in 8 Schritten. Schluss damit, dass deine potenziellen Wunschkunden deine Webseite direkt wieder verlassen. Im Fahrplan lernst du in 8 Schritten, was deine Seite braucht, um deine Wunschkunden zu begeistern. Lege jetzt direkt los und shifte deine aktuelle Webseite. Lass sie für dich und dein Business sprechen und überzeuge deine Besucher. Der Design Changer wurde dafür entwickelt, dass du nicht mehr im Webseiten-Dschungel untergehst und sich deine Neukunden durch deine Seite im Herzen angesprochen fühlen.

Hole dir den Design Changer

Schluss damit, dass deine potenziellen Wunschkunden direkt deine Webseite wieder verlassen. Im Design Changer- Fahrplan lernst du in 8 Schritten, was deine Seite braucht, um deine Wunschkunden zu begeistern. Lege jetzt direkt los und shifte deine aktuelle Webseite. Trage deinen Fingerabdruck in die Welt®

Über den Autor

Jana Köppe ist Design-Expertin und begleitet Coaches, Trainer und Dienstleister zu einer exklusiven Gestaltung. Jana verhilft dir zu einem professionellen Design, entwickelt mit dir einen optischen Auftritt, der dich von anderen unterscheidet, dein Business in die Sichtbarkeit bringt und Neukunden begeistert.

Vernetze dich

Auf Janas Social Media Kanälen erfährst du täglich mehr über Design, Gestaltung sowie Persönlichkeitsentwicklung und kannst so mit ihr in Verbindung bleiben.

Weitere Blog Beiträge

Darum klappt es mit deinen Webseiten-Texten nicht

Sitzt du auch schon wieder die ganze Zeit vor deiner Webseite und versuchst dir irgendeinen Text aus den Fingern zu saugen? Auf anderen Webseiten ist immer alles so schön und rund formuliert, aber bei dir selbst klappt das einfach nicht? Ehrlich gesagt willst du bei dem Thema eigentlich…

Weiterlesen »

So geht Logo-Gestaltung

Das Logo ist eines der wichtigsten Elemente, das du für dein Corporate Design brauchen wirst. Grundsätzlich gibt es ein paar Faustregeln, die in jedem Fall dazu führen, dass ein Logo in seiner Gestaltung harmonisch wirkt. Klären wir also die Frage, was ein gutes Logo wirklich ausmacht. Da die Welt leider voll ist mit hässlichen Logos, gibt es für dich diesen Beitrag.

Weiterlesen »

Portfolio

Mit einem individuellen Design fühlst du dich nicht mehr ausgebremst, weil die Base für deine nächsten Projekte steht. Du hast einen roten Faden, der sich komplett durchzieht und dadurch Kraut & Rüben in deiner Außendarstellung den Kampf ansagt.