Wie du Farben miteinander kombinierst

Du weißt nicht so richtig wie du Farben miteinander kombinieren sollst? Vielleicht gefällt dir von Grund auf schon ein bestimmte Farbe und du hast dir schon etwas grobes im Kopf ausgemalt, doch irgendwie kommt die Farbe nicht wirklich zur Geltung mit weiteren Farben? Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du total unsicher bist, welche Farben du jetzt miteinander kombinieren kannst? Weißt du, dadurch das es so viele verschiedene Farbtöne gibt ist die Auswahl an möglichen Kombinationen natürlich riesig! 

Es gibt jedoch bestimmte Ansätze, die ich dir jetzt vorstellen möchte, wenn du Farben mischen möchtest, die dann auch sehr gut miteinander harmonieren und ein schönes Gesamtbild miteinander bilden. Du kannst an der Beschreibung rauslegen, welche Assoziationen damit verbunden werden. Niemand möchte eine Farbpalette, in der Farben unruhig wirken und nicht miteinander harmonieren, denn dies wirkt für deinen optischen Auftritt einfach nicht professionell. Mit jeder Farbe sollten wir uns identifizieren könne. 

Die Farbpalette darf auch ein Stück weit unseren persönlichen Fingerabdruck tragen. Generell möchte ich dir noch sagen, dass du bei deinem Corporate Design nicht mehr als 5 Farben verwenden solltest, denn je mehr Farben du nutzt, desto schwieriger ist es, für andere Menschen die Farbpalette mit dir in Verbindung zu bringen. Mein Richtwert an dich: 3 – 4 Farben.

1. Gegensätze ziehen sich an

Dieses Sprichwort kommt dir wahrscheinlich sehr bekannt vor. Das Sprichwort wird zwar meist im Beziehungs-Kontext verwenden, doch trifft definitiv auch auch Farben zu. Wenn du von einer kalten Farbe im Farbkreis ausgehst, kannst du damit immer und zwar wirklich immer eine warme Farbe definieren. Durch diese beiden Kontraste, harmoniert das Zusammenspiel.

• Kalte und Warme Farben Mischen

• Im Farbkreis gegenüber liegende Farben verwenden

• Wirkung: Klassisch, ausgeglichen, neutral

2. Eine Farbfamilie

Wir alle lieben das Meer und die verschiedenen Schattierungen der Blau-Töne. Kannst du dich erinnern, als du zum letzten mal auf das Meer geblickt hast? Die Sonne bitzelt vielleicht auf das Wasser und ganz viele Schattierungen von Blau-Töne sind auf einmal sichtbar. Ein helles Blau, ein dunkles Blau bis hin zu einem wunder schönen Türkis. In diesem Modul erkläre ich dir genau dieses Prinzip, du kannst deine Farben aus einer Farbfamilie anlegen, mischen und erweitern. Du kannst mit Schattierungen in der Farbpalette arbeiten oder jeweils Farben nehmen, die sich etwas ähneln. Es geht also um eine ähnliche Farbwelt.

• Verwende ein Farbfamilie

• Arbeite mit Schattierungen

• Wirkung: Ruhig, zurückhalten, gemütlich, schlicht

3. Eine auffällige Mischung

Bist du jemand der wirklich auf Kontraste setzt und jemand, der eine wirklich farbenfrohe Farbpalette möchte? Dann empfehle ich dir unbedingt die triadische Farbmischung. Wie es der Name schon vermuten lässt, kommen hier 3 unterschiedliche Farben zusammen. Du kannst dir im Farbkreis ein gleichschenkliges Dreieck vorstellen, die Spitzen vom Dreieck werden dann auf unterschiedliche Farben zeigen. Für eine auffälligere Farbpalette, empfehle ich dir diesen Ansatz. 

• Auffällige und farbenfrohe Farbpalette

• Sehr kontrastreich und verspielt

• Wirkung: Auffällig, bunt, plakativ